VERLETZLICH

DIE KONTROLLE VERLIEREN

 

Es gibt gerade Jemanden in meinem Leben, dem es nicht gut geht. Also so richtig nicht gut. So dass man nicht weiß, wie es ausgeht.

 

Manchmal sind wir gezwungen die Kontrolle abzugeben.

 

Dann passiert es, dass wir tief fallen. Tief tief. Wir werden mit so großen Ängsten konfrontiert, dass uns der Kopf schwirrt. Mit einer Wucht, die kaum auszuhalten ist. Die uns erstarren lässt. Weil das Leben einen anderen Plan hat als wir.

Wenn die Zeit der Verzweiflung und der großen Wut vorbei ist. Wenn du wieder atmen kannst. Wenn du dich langsam an den Gedanken des neuen Lebens gewöhnst. Diese neue, ungewollte Version von dir und deinem Leben sehen kannst. Immer deutlicher.

 

Wenn es kein Schlupfloch mehr gibt, dann hast du zwei Möglichkeiten:

 

1. Du lässt das Leid gewinnen. Kämpfst weiter gegen Windmühlen. Wirst hart und versagst dir alles, was dein Leben lebenswert macht.
ODER
2. Du stellst dich der Herausforderung. Entscheidest zu akzeptieren, was gerade passiert. Entscheidest dich für das schöne Leben, was auch immer es für dich bereit hält.

Ich weiß genau wie sich das anfühlt. Wenn die Realität nicht mehr zu leugnen ist. Es gibt Dinge, über die wir keine Kontrolle haben.
So sch… hart und ungerecht wir das auch finden.

 

Und soll ich dir was sagen?

 

Wenn du aufhörst zu hadern und zu kämpfen, gegen das, was ohnehin da ist.
Dann wirst du wieder frei sein. Die Kraft kommt zurück. Und die Freude. Und das schöne Leben.

Du kannst das gerade vielleicht noch nicht sehen…

ABER:

 

MANCHMAL IST ES EIN GESCHENK DIE KONTROLLE ZU VERLIEREN.

 

Manchmal wird das Leben dann sogar noch besser. Reicher.
Und vielleicht ist DAS DIE CHANCE, endlich die beste Version von dir zu leben.

 

Schreib Mir. Ich bin da. Ich begleite dich.

 

LOVE,

Verena